• Produkte
  • Kataloge
  • Projekte
  • News & Trends
  • Messen

Anwenderbericht Nr. 6 - 2 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

Katalogauszüge

Die Aufgabenstellung: Ein großer Hersteller von Elektrobauteilen stellt unter anderem Lichtschalter im Spritzgussverfahren her. Ein Förderband und ein Entnahmeroboter direkt an der Spritzgussmaschine sollten die Bauteile in Kunststoffkisten fördern. Diese Kisten wurden nach Erreichen eines bestimmten Füllgrades auf Paletten gestellt und in ein Zwischenlager gefahren. Aus dem Zwischenlager mussten diese Paletten in die Endmontage gebracht werden. Die Entleerung der Kunststoffkisten erfolgte in die einzelnen Montagestationen. Man sollte ein Containersystem mit einem Volumen entwickeln, das sowohl die Wechselzyklen bei der Befüllung an der Spritzgussmaschine als auch die Bestückung der Montagestation erheblich verkürzen. Das Problem: Bisher stellte man die Kunststoffkisten auf Spezialpaletten, und positionierte diese automatisch in ein Lagersystem im Zwischenlager. Das kostete Zeit. Die vorhandenen Montagestationen mussten ohne großen Kostenaufwand umgebaut werden. Die zu dosierenden Schalterelemente neigten zur Brückenbildung. Das komplette Containersystem mit Dosierung erforderte eine sehr einfache Bedienung vom Montagepersonal. Die Lösung: Für den Transport der Schalterelemente konzipierten die A.B.S.-Techniker flexible Container. Diese Container hatten eine Öffnung im Deckel und einen Verschluss aus Klettband am Auslauf. Die Befüllung erfolgte durch ein Förderband. Durch die optimale Größe der Container konnte man die Wechselzyklen (entfernen des vollen Containers, positionieren des leeren Containers) erheblich verkürzen. Dies führte dazu, dass das Bedienpersonal mehrere Maschinen gleichzeitig bedienen konnte.

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Es wurde für den Container eine Unterfahrkonstruktion entwickelt, die das problemlose Einbringen in das vorhandene Zwischenlager ermöglichte. Der Auslauf der Container wurde so konstruiert, dass ein Förderband als Dosierband zwischen Auslauf und Unterfahrkonstruktion platziert werden konnte. Durch die beweglichen (flexiblen) Wände der Container kann sich dieses Produkt nicht festklemmen und Brücken bilden. Durch die Wahl des Auslaufwinkels und der Auslauföffnung fließt das Material problemlos aus. Um den Umgang mit den Containern zu vereinfachen, wurden Zugverschlüsse (siehe Skizze) am Auslauf...

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von A.B.S. Silo- und Förderanlagen

  1. Flachbodensilo

    4 Seiten

    De
  2. Entscheidungshilfe

    12 Seiten

    De