• Produkte
  • Kataloge
  • Projekte
  • News & Trends
  • Messen

Anwenderbericht Nr. 8 - 2 Seiten

Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen
Anwenderbericht Nr. 8
  1. P. 1

  2. P. 2

Katalogauszüge

Die Aufgabenstellung: Bei einem Hersteller von Dentalprodukten wurden bisher die Füllstoffe Gips und Quarzsand in Säcken (Größe 25 bis 42 kg) angeliefert. Die Säcke mussten nach genauen Rezeptvorgaben manuell in die einzelnen Mischer (Volumen von ca. 1 m3) eingegeben werden. Damit war ein Mitarbeiter, unter einer erheblichen körperlichen Belastung, den ganzen Tag beschäftigt. Somit war die Aufgabe, Silos für den Innenbereich zu konzipieren, die problemlos Auslaufen. Sie sollten durch einen Tankwagen und eine Sackaufgabestation befüllbar sein. Gleichzeitig musste eine Filtration der Förderluft beim Befüllen der Silos erfolgen. Das Problem: Die Feuchtigkeitsempfindlichkeit der Lagerprodukte machte es unmöglich die Silos im Außenbereich aufzustellen. Die Silos sollte man durch Sicherheitsmaßnahmen beim Befüllvorgang vor Überfüllung und Überdruck schützen. Da der in den Silos gelagerte Gips und Quarzsand beim Befüllen Staub entwickelte, musste die Förderluft gefiltert werden. Durch das Entlüften der Lagerprodukte nach kurzer Lagerzeit war ein Austragssystem notwendig, das die Luft wieder einbringt. Die Lösung: Für die Lagerung der Produkte wählten die Techniker der A.B.S. flexible Innensilos aus beschichtetem Polyestergewebe. Die Aufstellung im Innenbereich verhinderte die Kondenswasserbildung. Eine Rechteckbauweise der Silos ermöglichte eine optimale Innenraumausnutzung. Durch das Anbauen einer Förderleitung konnten die Innensilos von Außen mit dem Tankwagen befüllt werden. In der Füllleitung und dem Silo wurde eine Überfüllsicherung montiert. Sie bestand aus einem Quetschventil direkt nach dem TW-Anschluss.

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Ein Druckwächter und ein Vollmelder, befanden sich im Silodeckel. Dies verhinderte eine Überfüllung des Silos sowie Überdruck beim Befüllen. Die Silos konnten auch von der Sackaufgabestation über eine Füllleitung befüllt werden. Bedingt durch die geringe Hallenhöhe war es nicht möglich einen Aufsatzfilter zu platzieren. Die Filteranlage bestand somit aus einer Absaugleitung mit Weichensystem und einem Standfilter (Jet- Filter) mit Absaugventilator. Eine externe Steuerung aktivierte diese Filteranlage, die ein gleichzeitiges Befüllen der Silos durch Tankwagen und Sackaufgabestation verhinderte....

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von A.B.S. Silo- und Förderanlagen

  1. Flachbodensilo

    4 Seiten

    De
  2. Entscheidungshilfe

    12 Seiten

    De