video corpo

Thermisch-magnetische Schutzschalter 2216-S - 8 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

Katalogauszüge

Ein- und zweipolige, thermisch-magnetische Schutzschalter in Klein- bauweise mit Schieberbetätigung, unbeeinflussbarer Freiauslösung, verschiedenen Kennlinien und wahlweise Signalkontakten. Erfüllen die Geräteschutzschalternorm EN 60934 (IEC 60934): S-Typ, TM. Typische Anwendungsgebiete Absicherung von AC- und DC-Steuerstromkreisen in der Industrie- und Gebäudeautomatisierung, z. B. in der chemischen Industrie, Kraftwerkstechnik, der Stahlindustrie und im Maschinenbau thermisch-magnetischer Schutzschalter Sperrzahn (Standard)_ ohne Signalkontakt Anschlüsse mit Sperrzahn (Standard) Nennströme und typische Innenwiderstände Technische Daten verstärkte Isolation im Betätigungsbereich Haupt- zu Hilfsstromkreis Prüfspannung AC 1 500 V Offener Hilfsstromkreis Prüfung nach IEC 60068-2-6, Test Fe, Prüfung nach IEC 60068-2-11, Test Ea Prüfung nach IEC 60068-2-11, Test Ka Prüfung nach IEC 60068-2-78, Test Cab

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Schutzschalter thermisch-magnetisch 2216-S... Zeit/Strom-Kennlinien -F1 0,5…6 A DC -F1 8…16 A DC -F2 AC/DC 1) 0,5…6 A 10000 1000 1000 1000 100 10 1 100 Schaltzeit in Sekunden Schaltzeit in Sekunden 10000 Schaltzeit in Sekunden 10000 10 1 100 10 1 0,1 0,1 0,1 0,01 0,01 0,01 0,001 0,001 1 10000 10000 Schaltzeit in Sekunden Schaltzeit in Sekunden 1 100 10 1 100 10 1 1 40 60 80100 -M1 8…16 A AC/DC 1) 100 10 1 0,01 1 2 4 6 8 10 20 40 60 80100 Vielfache des Bemessungsstroms 20 0,1 0,001 0,001 6 8 10 1000 0,01 0,01 4 10000 0,1 0,1 2 Vielfache des Bemessungsstroms 1000 1000 1) AC/DC 1) -M1 0,5…6 A AC/DC...

 Katalog auf Seite 3 öffnen

©MMK 2216-S... - Zubehör / Stecksockel 80plus Einpolig, mit PT-Anschlusstechnik, zur Aufnahme von ein- oder zwei- • Bei der Push-in-Anschlusstechnik stecken Sie den abisolierten Leiter (Querschnitt > 0,25 mm2, starr oder mit Aderendhülse) ohne Werkzeug in die runde Öffnung der Klemme ein. • Für Leiter mit kleinerem Querschnitt oder flexible Leiter ohne Aderendhülse müssen Sie den orangefarbenen Push-Button eindrücken, um die Feder zu öffnen. • Zum Lösen drücken Sie den orangefarbenen Push-Button mit

 Katalog auf Seite 4 öffnen

<§>[MM\ 2216-S... - Zubehör / Stecksockel 80plus Steckbrücken einsetzen Kodierung Schutzschalter 2216-S und Stecksockel Schraubendreher ausbrechen Roten Codierpin in die Pinaufnahme des Sockel einstecken Kodiertabelle siehe Seite »Zubehör - Secksockel 80/81 plus« Austausch eines Schutzschalters lösen und gedrückt halten mitgebrückt, jedoch nicht benötigt.

 Katalog auf Seite 5 öffnen

©MMK 2216-S... - Zubehör / Stecksockel 81 plus Einpolig, mit Schraubanschlüssen, zur Aufnahme von ein- oder zwei- - starr (ein- oder mehrdrähtig): (zwei Leiter gleichen Querschnitts) - starr (ein- oder mehrdrähtig): (ohne Kunststoffhülse) (zwei Leiter gleichen Querschnitts) (ohne Kunststoffhülse) Die zur Verfügung gestellten Informationen sind nach unserem Wissen genau und zuver- lässig, jedoch übernimmt E-T-A keine Verantwortung für den Einsatz in einer Anwendung. die nicht der vorliegenden Spezifikation entspricht. E-T-A behält sich das Recht vor. Spezifikationen im Sinne des technischen Fortschritts...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

<§>[MM\ 2216-S... - Zubehör / Stecksockel 81 plus Steckbrücken einsetzen Kodierung Schutzschalter 2216-S und Stecksockel 81 plus nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip Schraubendreher ausbrechen Roten Codierpin in die Pinaufnahme des Sockel einstecken Kodiertabelle siehe Seite »Zubehör - Secksockel 80/81 plus« Austausch eines Schutzschalters lösen und gedrückt halten mitgebrückt, jedoch nicht benötigt.

 Katalog auf Seite 7 öffnen

©MMK 2216-S... Zubehör - Stecksockel 80/81 plus Bei Verwendung von zwei Steckbrücken (in den beiden Brückenschächten von Anschluss 1) beträgt die maximale Strombelastbarkeit 41 A. Bei Verwendung der Steckbrücken zum Brücken der Signalkontakte (11(a), 12(b) und 14(c)) beträgt der maximal zuslässige Brückenstrom 4 A Kodierte Schutzschalter können nicht mehr auf Steckplätze mit kleinerer Nennstrom- Kodierung aufgesteckt werden. Kodierung der Schutzschalter und Stecksockel Stecksockel: Kodierpins gemäß Kodiertabelle in die Aufnahmen der Stecksockel einführen. Schutzschalter: Kodierpins gemäß Kodiertabelle mit...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von E-T-A

  1. High Power-D-Box

    4 Seiten

    De
  2. SVS14

    6 Seiten

    De
  3. SVS15

    8 Seiten

    De
  4. SVS18

    6 Seiten

    De
  5. 1140-E

    2 Seiten

    De
  6. 1110

    2 Seiten

    De
  7. 129-L11-H-KF

    2 Seiten

    De
  8. 127

    4 Seiten

    De
  9. 104

    4 Seiten

    De
  10. SVS16-PB

    6 Seiten

    De
  11. SVS20

    8 Seiten

    De
  12. E-1048-S6xx

    4 Seiten

    De
  13. ESS20

    6 Seiten

    De

Archivierte Kataloge

  1. Level Sensors

    20 Seiten

    En