KMS-Kombimessystem - 2 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

Katalogauszüge

Plus Messsystem Der zuverlässige Einsatz von FTIR Technologie erfordert spezifische Überlegungen an den Aufbau einer Messanlage. Vor allem in Messanlagen die mobil eingesetzt werden und wenn nötig direkt im Prüfstand zum Einsatz kommen, kann der FTIR nur dann seine Stärken ausspielen, wenn das Gesamtkonzept der Anlage dafür entwickelt wurde. Die Anforderungen reichen hier von der Auslegung der Klimatisierung für hohe, und schwankende Umgebungstemperaturen bis hin zu Sicherheitsschaltungen, die die Anlage im Falle einer Unterbrechung der Spannungs- oder Spülluftversorgung vor Schäden bewahren. Analysatoren: Um für jeden Einsatzzweck die ideale Lösung zu bieten, und jedem Anwender die Möglichkeit zu geben bewährte Messtechnik einzusetzen, bieten wir die Möglichkeit alle am Markt verfügbaren Analysatoren zu integrieren, und zu einem individuellen Gesamtsystem zu verschmelzen. Gasführung: Die sorgfältige Gasführung in der Anlage spielt gerade bei der Detektion schwer messbarer Komponenten eine zentrale Rolle. Ein optimiertes Anlagenlayout für kürzestmögliche Gaswege und genaue Druck, und Temperaturkonditionierung bilden die Basis dieses Systems. Es besteht die Möglichkeit alle Analysatoren einzeln aus dem Gasweg zu schalten, ohne die Anlagendynamik zu verändern, oder über einen eigenen Messgaseingang nur mit dem FTIR mit kurzer Entnahmeleitung zu messen. Durch den Einsatz einer beheizten Messgaspumpe mit Bypass ist die Anlage in einem weiten Bereich unempfindlich gegen Druckschwankungen an der Entnahmestelle. Das VERSA Plus Messsystem bietet eine Vielzahl von Konfigurationsvarianten, und kann dadurch optimal an Die Möglichkeiten der Kommunikation mit der Prüfstandsumge- die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. bung reichen von AK-Seriell oder TCP über Remote-Desktopverbindung bis zur einfachen bitparallelen Ansteuerung. Die Mess- Die IAG-VERSA Plus vereint die vielfältigen Möglichkeiten der FTIR wertausgabe kann über die jeweilige Schnittstelle oder über frei Technologie mit der Sicherheit bewährter Standardmesstechnik in konfigurierbare Analogausgänge erfolgen, wobei das Speichern einem System. Bedienerfreundlichkeit, hohe Messdynamik, sorgfäl- der Messwerte unabhängig vom Messbetrieb tige Gasführung, Servicefreundlichkeit und die Flexibilität des IAG getriggert werden kann. Anpassungen an Kundenwünsche und Baukastensystems sind die wichtigsten Vorteile der IAG VERSA Plus. Sonderlösungen sind unser Standard. gestartet oder

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Die Bedienung erfolgt entweder direkt an der Anlage mittels 17"TFT Touchdisplay, oder remote desktop. Die IAG VERSA Bedienoberflä- che ist übersichtlich und flexibel im Aufbau und bietet alle Features die man sich von einer Zeitgemäßen Bedienoberfläche erwarten Die IAG Versa Plus kann selbstverständlich mit allen IAG Probenah- memodulen kombiniert werden. Die Palette reicht hier von einer einfachen beheizten Leitung, durch die das Messgerät die Probe ansaugt, bis hin zu weitläufigen Mehrfachentnahmesystemen mit Druckreglern, Umschalteinheiten und Hochtemperaturent- nahmeleitungen. Alle Probenahmemodule...

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von IAG Industrie Automatisierungsgesellschaft m.b.H.

  1. HEIZSCHLÄUCHE

    1 Seiten

    De
  2. VFH

    1 Seiten

    De
  3. LFD

    1 Seiten

    De
  4. LFS

    1 Seiten

    De
  5. Filterpatronen

    1 Seiten

    De
  6. VFS

    1 Seiten

    De
  7. VFC

    1 Seiten

    De
  8. VFD

    1 Seiten

    De
  9. Catalog Test Cell

    32 Seiten

    En