video corpo

Thermprozesstechnik II - 36 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

  9. P. 9

  10. P. 10

  11. P. 20

  12. P. 30

Katalogauszüge

MORE THAN HEAT 30-3000°C Glühen, Härten, Löten, Schmieden, Sonstiges Zubehör

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Made in Germany Nabertherm entwickelt und produziert mit seinen weltweit 350 Mitarbeitern seit über 60 Jahren Industrieöfen für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Als Hersteller verfügt Nabertherm über das breiteste und tiefste Ofenbausortiment auf der Welt. 150.000 Kunden in über 100 Ländern der Erde dokumentieren den Erfolg des Unternehmens mit exzellentem Design, hoher Qualität zu attraktiven Preisen. Kurze Lieferzeiten werden garantiert durch eine hohe Fertigungstiefe und ein breites Standardofenprogramm. Maßstäbe in Qualität und Zuverlässigkeit Nabertherm bietet nicht nur das breiteste...

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Übersicht über die Wärmebehandungsverfahren Vergüten Einsatzhärten Härten Anlassen Lösungsglühen Auslagern Glühen Erholungsglühen Rekristallisationsglühen Spannungsarmglühen Weichglühen Normalglühen Thermochemische Diffusion Ohne nachfolgende Härtung: Oxidieren Pulvernitrieren Pulverborieren Mit nachfolgender Härtung: Aufkohlen Als Hersteller von elektrisch und gasbeheizten Wärmebehandlungsöfen bietet Nabertherm umfangreiches Zubehör und Verbrauchsmaterialien für die Wärmebehandlung an. Für gelegentliche Anwendungen bietet sich das Härtesystem MHS 17 mit Öl- und Wasserbad sowie Luftabschrecksystem...

 Katalog auf Seite 4 öffnen

N 7/H - N 1491 Diese Universal-Kammeröfen mit Strahlungsbeheizung sind konzipiert für den rauhen Einsatz in der Wärmebehandlung. Sie eignen sich optimal für Prozesse im Werkzeugbau und in der Härterei wie z.B. Glühen, Härten oder Vorwärmen zum Schmieden. Durch den Einsatz von vielfältigem Zubehör lassen sich diese Öfen individuell an Ihre Anwendung anpassen. Standardausführung Tischmodelle N 7/H - N 17/HR Kompakter, preiswerter Aufbau Dreiseitige Beheizung von beiden Seiten und dem Boden Heizelemente auf Tragerohren sorgen für freie Wärmeabstrahlung und eine lange Lebensdauer Geringer Energieverbrauch...

 Katalog auf Seite 5 öffnen

Chargierplatten für Modelle N 7 - N 641/13 Dieses sinnvolle Zubehör empfehlen wir für alle Anwendungen bis 1100 °C zum Schutz des Ofenbodens. Tmax 1100 °C Dreiseitige Aufkantung Bohrung für Zughaken (Zughaken Seite 22) Aus wärmebeständigem Werkstoff 1.4841 (DIN) Materialstärke 4 mm Größere Platten und Sonderabmessungen auf Anfrage Art.-Nr. Härtekästen für Modelle N 7 - N 161/13 Arbeiten mit Härtekästen Härtekästen sind aus wärmebeständigem Werkstoff 1.4841 (DIN) gefertigt und verfügen über einen Deckel zur Beschickung von oben. In das umlaufende Dichtungsprofil am oberen Rand des Kastens ist zur...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

Neutrale Glühkohle Zum Schutz von Werkzeugstahl gegen Oxidation und Entkohlung, bindet bei allen Prozesstemperaturen den Sauerstoff Werkstücke werden mit Glühkohle in einen Härtekasten gelegt Mehrfach verwendbar, unter Zugabe von ca. 20 % neuem Granulat Art.-Nr. 491075110 491075125 Beschreibung Kratos K Kratos K Gebinde 10 kg Eimer 25 kg Sack Neutrale Glühkohle Aufkohlungspulver und -granulat Werkstücke werden mit dem Aufkohlungspulver oder -granulat in einen Härtekasten gelegt, der Deckel wird mit Isoliermittel verschlossen Bei ca. 900 °C reagiert der Stahl mit dem Kohlenstoff und bildet eine...

 Katalog auf Seite 7 öffnen

Edelstahlfolien zum Schutz vor Oberflächenreaktionen Um Einzelstücke vor dem Entkohlen zu schützen, können diese in eine Edelstahlfolie von der Rolle eingeschlagen oder in bereits vorgefertigte Umschläge oder Tüten verpackt werden. Die Rollen gibt es in unterschiedlichen Längen und Breiten, die Umschläge und Tüten werden in verschiedenen Abmessungen geliefert. Folie von der Rolle kann mit einer Goldblechschere zugeschnitten und das Werkstück entsprechend eingeschlagen werden. Eventuell notwendige Hilfsmittel wie Zangen und Spezialhandschuhe sind auf Seite 9 zu finden. Das so geschützte Werkstück...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

Glüh-Umschläge bis Tmax 1200 °C einsetzbar Zum Härten von Kleinteilen Luftdichter Verschluss mittels Falzen durch Falzschlüssel oder geeigneten Werkzeugen (Seite 8) Durch schnelles Aufheizen der Folie wird Sauerstoff im Glüh-Umschlag an diesen gebunden, dadurch kaum Oxidation und Entkohlung Schnelles Abschrecken an Luft, Öl oder Wasser, dadurch hohe Maßhaltigkeit Werkstücke werden möglichst passgenau in den Glüh-Umschlag gelegt Umschläge aus ultra-dünner Edelstahlfolie, 3-seitig verschweißt, für einmaligen Gebrauch Art.-Nr. Glühtüte geeignet für Pulvernitrieren, Borieren und Schnellstahlhärten...

 Katalog auf Seite 9 öffnen

Begasungstüte und Halter für Modelle N 7 - N 61/H Arbeiten mit der Begasungstüte und Halter Wenn Werkstücke aus lufthärtendem Stahl unter Schutzgas wärmebehandelt und abschreckt werden sollen, ist die Begasungstüte mit Halter die optimale Lösung. Dieses System besteht aus einem Halter mit Chargenträger und Begasungsrohr sowie einer Tüte aus Edelstahlfolie. Gern führen wir Versuche in unserem Technikum für Sie durch. Die Charge wird auf dem Chargenträger platziert und mit der Begasungstüte abgedeckt. Die Tüte wird mit Schutzgasen wie Argon, Stickstoff oder Formiergas 95/5 (Seite 15) vorgespült...

 Katalog auf Seite 10 öffnen

Begasungskästen für Modelle N 7 - N 641 Arbeiten mit Begasungskästen für Schutzgasatmosphäre Für Wärmebehandlungen unter Schutzgas sind diese Härtekästen mit Schutzgaseinlass und -auslass ausgestattet. Ein Kasten mit Begasung bietet sich dann an, wenn größere Werkstücke definiert wärmebehandelt werden müssen. Gern führen wir Versuche in unserem Technikum für Sie durch. Bis zu dem Ofenmodell N 61/H mit Türöffnung nach unten erfolgt die Durchführung der Gasverrohrung durch den oberen Bereich des Türkragens, bei größeren Öfen mit Türöffnung nach oben, erfolgt die Zuleitung durch den unteren Türkragen....

 Katalog auf Seite 11 öffnen

Begasungskästen mit zusätzlichem Vakuumdeckel für Modelle N 7 - N 161 Arbeiten mit Begasungskästen mit zusätzlichem Vakuumdeckel für Schutzgasatmosphäre Zur Wärmebehandlung von Schüttgut und Teilen mit Hohlräumen unter definierter Schutzgasatmosphäre empfehlen wir den Einsatz von Begasungskästen mit zusätzlichem Vakuumdeckel. Der Restsauerstoff im Kasten kann somit wesentlich reduziert werden, was die Qualität der Bauteile entsprechend verbessert. Begasungskasen für Ofenmodell N 41/H mit zusätzlichem Vakuumdeckel Diese Kästen verfügen über einen Deckel zur Beschickung von oben, Schutzgaseinlass...

 Katalog auf Seite 12 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von Nabertherm

  1. Labor

    64 Seiten

    De
  2. Gießerei

    64 Seiten

    De
  3. Advanced Materials

    72 Seiten

    De
  4. Arts & Crafts

    28 Seiten

    De
  5. Glas

    44 Seiten

    De

Archivierte Kataloge