video corpo

SUCO Elektronische Druckschalter 2017 - 38 Seiten

Zu meinen MyDirectIndustry-Favoriten hinzufügen
SUCO Elektronische Druckschalter 2017
  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

  9. P. 9

  10. P. 10

  11. P. 20

  12. P. 30

Katalogauszüge

Elektronische Druckschalter retlahcskcurD ehcsinortkelE 96

 Katalog auf Seite 1 öffnen

E. Elektronische Druckschalter im Überblick Technische Erläuterungen Elektronische Druckschalter    ab Seite 100 Auswahlmatrix Hilfestellung für die Auswahl des geeigneten Druckschalters    ab Seite 105 Elektronische Druckschalter der Performance-Baureihe, SW 24, ab Werk einstellbar    ab Seite 106 Schaltpunkt: Überdrucksicherheit: Transistorausgänge: Ausführung: Gehäusewerkstoffe: Dichtungswerkstoffe: Gewinde: Typen: Besonderheit: Schaltpunkt Überdrucksicherheit: Transistorausgänge: Ausführung: Gehäusewerkstoffe: Dichtungswerkstoffe: Gewinde: Typen: Elektronische Druckschalter der Performance-Baureihe...

 Katalog auf Seite 3 öffnen

Menügesteuerte elektronische Druckschalter mit Anzeigendisplay    ab Seite 118 Besonderheit: Schaltpunkt: Überdrucksicherheit: Transistorausgänge: Ausführung: Zusätzlich Analogausgang: Gehäusewerkstoffe: Dichtungswerkstoffe: Gewinde: Typen: Alle Funktionen über Menü programmierbar Schaltzustandsanzeige, Anzeigendisplay, Codierung, etc. 0 - 400 bar 2-fach Anzahl: 2, Ausgangsstrom: max. 1,4 A PNP 4 - 20 mA Aluminium eloxiert und Zinkdruckguss NBR, EPDM, FKM Innengewinde 0570 Elektronische Druckschalter mit SoS-Technologie E.5 Elektronische Druckschalter der High-Performance-Baureihe SW 22 mit 1...

 Katalog auf Seite 4 öffnen

Technische Erläuterungen für Elektronische Druckschalter Was ist ein elektronischer Druckschalter? Ein elektronischer Druckschalter wandelt den an der Messzelle anliegenden Mediendruck in ein digitales, elektrisches Schaltsignal (EIN/AUS) um. Im Vergleich zu einem mechanischen Druckschalter ist der elektronische Druckschalter aufwändiger und damit in der Regel teurer. Da der elektronische Druckschalter aber keine (relativ zueinander) bewegten Teile aufweist, erreicht er üblicherweise eine deutlich höhere Lebensdauer und besitzt je nach Anwendung eine höhere Genauigkeit. Die Hysterese kann in einem...

 Katalog auf Seite 5 öffnen

Schaltpunktgenauigkeit und Toleranzen Die Schaltpunktgenauigkeit von elektronischen Druckschaltern spezifiziert SUCO auf den Endwert (FS). Die von uns angegebenen Schaltpunkt-Toleranzen beziehen sich auf Raumtemperatur (RT) und Neuzustand. Durch Temperatureinfluss, Alterung und Einsatzbedingungen können sich die Werte verändern. Je nach Typ werden die Schaltpunkte entweder ab Werk eingestellt, oder können vom Kunden vor Ort eingestellt werden. Hysterese Schaltpunkt steigend / fallend Als Hysterese (Rückschaltdifferenz) bezeichnet man den Druckunterschied zwischen dem steigenden (oberen) und dem fallenden...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

Technische Erläuterungen für Elektronische Druckschalter PNP-Ausgang / High-Side / plus-schaltend Die insbesondere im europäischen Raum verbreitete Anschlussvariante hat einen PNP-Ausgang (plus-schaltend). Hier wird die Last mit dem Ausgang des Schalters und der Masse (GND) verbunden (GND als Bezugspotential). NPN-Ausgang / Low-Side / minus-schaltend Bei einem NPN-Ausgang (minus-schaltend) wird die Last an den Schaltausgang und an die Plus-Leitung der Versorgungsspannung angeschlossen (Uv+ als Bezugspotential). Temperaturfehler und Temperaturbereiche Einen großen Einfluss auf die Genauigkeit des...

 Katalog auf Seite 7 öffnen

Abtastrate / Sampling Rate Die Abtastrate (Sampling-Rate oder Abtastfrequenz) definiert die Anzahl der Abtastungen pro Zeiteinheit (typischerweise in Sekunden oder Millisekunden), die von einem analogen Signal abgenommen und in ein digitales Signal umgewandelt werden. Die Abtastrate ist ein Indikator wie schnell das Ausgangssignal eines elektronischen Druckschalters auf die Druckänderung am Eingang reagiert. Ansprechzeit Die Ansprechzeit bzw. Schaltzeit ist je nach Typ kleiner als 2 - 4 Millisekunden. Die A/D-und D/A-Wandlung, d.h. die an logen und digitalen Filter in der Signalkette von der Messbrücke...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

Technische Erläuterungen für Elektronische Druckschalter Umrechnungstabelle Druckeinheiten Isolationsfestigkeit Bedingt durch die neuesten Vorgaben für die Störfestigkeit gegen Stoßspannungen (Surge, Blitzschutz) gilt es bei der Prüfung der Isolationsfestigkeit Folgendes zu beachten: Mit Isolationsprüfgeräten, die einen Innenwiderstand > 42 Ohm besitzen, kann die Isolationsfestigkeit der elektronischen Druckschalter bis 500 VDC geprüft werden. Es sind alle Kontakte kurzgeschlossen gegen das Gehäuse zu prüfen. Bei einem bestimmten Schwellenwert der Prüfspannung spricht die Beschaltung für den Surge-Schutz...

 Katalog auf Seite 9 öffnen

Elektronische Druckschalter der Performance-Baureihe Schlüsselweite 24, ab Werk einstellbar • Sehr preiswerter elektronischer Druckschalter, insbesondere für den Großserieneinsatz • Hohe Überdrucksicherheit (bis zu 2-fach) • Kompakte, klein bauende elektronische Druckschalter • Große Vielfalt an elektrischen und mechanischen Anschlussmöglichkeiten • Keramiksensor in Dickschichtechnologie • Überwachung eines Koridors dank Window Funktion • Hysterese in einem weiten Bereich einstellbar (2 % - 98 %, eingestellt ab Werk) • Hohe Anpassbarkeit an Ihre Erfordernisse (Sonderlösungen)

 Katalog auf Seite 11 öffnen

Elektronische Druckschalter der Performance-Baureihe Technische Daten Typ: 0 Statischer Druck, dynamischer Druck 30 bis 50 % niedriger. Diese Angaben beziehen sich auf den hydraulischen oder pneumatischen Teil des Schalters 2) 3 . . . 98 % mit Prograamiergerät PPD05 (siehe Seite 133) 3) Innerhalb des kompensierten

 Katalog auf Seite 12 öffnen

Uo, x ~ 60 mm ohne Gerätesteckdose x ~ 77 mm mit Gerätesteckdose

 Katalog auf Seite 13 öffnen

Bestell-Matrix für Elektronische Druckschalter E.1 SW 24 Performa nce ab Werk einstellbar Elektr. Anschluss I litt Schließer (NO), PNP, im Werk programmierte Schaltpunkte0 11 Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung immer Schaltpunkt und Hysterese an 2) Statischer Druck, dynamischer Druck 30 bis 50 % niedriger. Diese Angaben beziehen sich auf den hydraulischen oder pneumatischen Teil des Transmitters. RoHSII konform

 Katalog auf Seite 14 öffnen

Elektronische Druckschalter der Performance-Baureihe Schlüsselweite 24, vom Anwender einstellbar • Sehr preiswerter elektronischer Druckschalter • Hohe Überdrucksicherheit (bis zu 2-fach) • Kompakte, klein bauende elektronische Druckschalter • Große Vielfalt an elektrischen und mechanischen Anschlussmöglichkeiten • Keramiksensor in Dickschichtechnologie • Einfaches Einstellen des Schaltpunktes von außen über eine Einstellschraube • Hysterese in einem weiten Bereich einstellbar (2 % - 98 %, eingestellt ab Werk) • Überwachung eines Korridors dank Window Funktion • Hohe Anpassbarkeit an Ihre Erfordernisse...

 Katalog auf Seite 15 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von SUCO

  1. ESI

    55 Seiten

    De
  2. M.2

    15 Seiten

    De
  3. M.1

    17 Seiten

    De
  4. SUCO Baumaschinen

    6 Seiten

    De
  5. Druckschalter PLUS

    2 Seiten

    De
  6. M.3

    20 Seiten

    En
  7. Agriculture

    2 Seiten

    En

Archivierte Kataloge

  1. SW 27 Datenblätter

    12 Seiten

    De
  2. SW 24 Datenblätter

    10 Seiten

    De
  3. DRUCKÜBERWACHUNG

    64 Seiten

    De
  4. ANTRIEBSTECHNIK

    40 Seiten

    De
  5. Vakuum Switch

    4 Seiten

    En