PAM - 199 -P - 51 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

  9. P. 9

  10. P. 10

  11. P. 20

  12. P. 30

  13. P. 40

  14. P. 50

Katalogauszüge

Technische Dokumentation Leistungsverstärker für alle typischen Wegeventile

 Katalog auf Seite 1 öffnen

- allgemeiner Leistungsverstärker für proportionale Wege-, Druck- oder Drosselventile - für Wegeventile - zwei unabhängige Kanäle für Druck- oder Drosselventile - Leistungsverstärker mit Schalteingängen (8 programmierbare Werte) 1.2 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehört das Modul inkl. der zum Gehäuse gehörenden Klemmblöcke. Profibusstecker, Schnittstellenkabel und weitere ggf. benötigte Teile sind separat zu bestellen. Diese Dokumentation steht als PDF Datei auch im Internet unter www.w-e-st.de zur Verfügung. - Bedienprogramm (auf unserer Homepage unter Produkte/Software) Die Versionsnummer setzt...

 Katalog auf Seite 4 öffnen

1.4 Verwendete Symbole Allgemeiner Hinweis Sicherheitsrelevanter Hinweis Elektronik GmbH Homepage: EMAIL: www.w-e-st.de oder www.west-electronics.com info@w-e-st.de Die hier beschriebenen Daten und Eigenschaften dienen nur der Produktbeschreibung. Der Anwender ist angehalten, diese Daten zu beurteilen und auf die Eignung für den Einsatzfall zu prüfen. Eine allgemeine Eignung kann aus diesem Dokument nicht abgeleitet werden. Technische Änderungen durch Weiterentwicklung des in dieser Anleitung beschriebenen Produktes behalten wir uns vor. Die technischen Angaben und Abmessungen sind unverbindlich....

 Katalog auf Seite 5 öffnen

1.6 Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie diese Dokumentation und Sicherheitshinweise sorgfältig. Dieses Dokument hilft Ihnen, den Einsatzbereich des Produktes zu definieren und die Inbetriebnahme durchzuführen. Zusätzliche Unterlagen (WPC-300 für die Inbetriebnahme Software) und Kenntnisse über die Anwendung sollten berücksichtigt werden bzw. vorhanden sein. Allgemeine Regeln und Gesetze (je nach Land: z. B. Unfallverhütung und Umweltschutz) sind zu berücksichtigen. Diese Module sind für hydraulische Anwendungen im offenen oder geschlossenen Regelkreis konzipiert. Durch Gerätefehler (in dem Modul...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

2 Eigenschaften Dieses Modul wird für die Ansteuerung von einem Wegeventil mit zwei Magneten oder ein/zwei unabhängigen Druck- oder Drosselventilen mit jeweils einem Magneten eingesetzt. Verschiedene einstellbare Parameter ermöglichen eine optimale Anpassung an das jeweilige Ventil. Der integrierte Leistungsverstärker mit einer Zykluszeit von 0,125 ms für den Magnetstromregler ist eine robuste, kostengünstige und platzsparende Lösung. FUNKTIONSMODI: 195 (vergleichbar mit PAM-195): Der Verstärker kann für die Ansteuerung von einem Wegeventil genutzt werden. Der Strom wird über ein +/- 10 V (oder...

 Katalog auf Seite 7 öffnen

2.1 Neuigkeiten über die PAM-199 Die PAM-199 basiert auf einer neuen Hardware mit verbesserter Technologie und erweiterter Software. Integrierte Funktionalität der früheren PAM-195, PAM-196 und PAM-197, daher ein Modul für alle typischen Anwendungen Nur ein Modul im Bestellwesen und ein Modul im Lager Kürzere Lieferzeit USB-Schnittstelle, es sind keine speziellen und teuren Programmierkabel notwendig Baudrate: 57,6 KBaud Verbesserte Signal- / Fehlerüberwachung, über die LEDs ist die Fehlerquelle lokalisierbar Sicheres Speichern der Parameter durch automatische Fehlerkorrektur Verbesserte analoge...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

Made in Germany Date: Add.: ID: V: W.E.ST. Elektronik D-41372 Niederkrüchten Homepage: http://www.w-e-st.de Typenschild und Anschlussbelegung Type plate and terminal pin assignment W.E.ST. Ready Klemmblöcke (steckbar) Terminals (removable)

 Katalog auf Seite 9 öffnen

3 Anwendung und Einsatz 3.1 Einbauvorschrift Dieses Modul ist für den Einbau in einem geschirmten EMV-Gehäuse (Schaltschrank) vorgesehen. Alle nach außen führenden Leitungen sind abzuschirmen, wobei eine lückenlose Schirmung vorausgesetzt wird. Beim Einsatz unserer Steuer- und Regelmodule wird weiterhin vorausgesetzt, dass keine starken elektromagnetischen Störquellen in der Nähe des Moduls installiert werden. Typischer Einbauplatz: 24 V Steuersignalbereich (nähe SPS) Durch die Anordnung der Geräte im Schaltschrank ist eine Trennung zwischen dem Leistungsteil und dem Signalteil sicherzustellen....

 Katalog auf Seite 10 öffnen

Installieren Sie das Gerät entsprechend dem Blockschaltbild. Achten Sie dabei auf die korrekte Verdrahtung und eine gute Abschirmung der Signale. Das Gerät muss in einem geschützten Gehäuse (Schaltschrank oder Ähnliches) installiert werden. Erstes Einschalten Sorgen Sie dafür, dass es am Antrieb zu keinen ungewollten Bewegungen kommen kann (z. B. Abschalten der Hydraulik). Schließen Sie ein Strommessgerät an und überprüfen Sie die Stromaufnahme des Gerätes. Ist sie höher als angegeben, so liegen Verdrahtungsfehler vor. Schalten Sie das Gerät unmittelbar ab und überprüfen Sie die Verdrahtung. Ist...

 Katalog auf Seite 11 öffnen

4 Funktionsweise und technische Beschreibung 4.1 Allgemeine Informationen Die PAM-199 ersetzt die Funktionalität mehrerer Leistungsverstärker. Die Umschaltung erfolgt über das Kommando: FUNCTION (195, 196 oder 197). Erst nach dieser Umschaltung ist das Modul zum Laden eines zuvor gespeicherten Parametersatzes vorbereitet. Aus Sicherheitsgründen findet die Umschaltung innerhalb geschützter Rahmenbedingungen statt. Lauflicht (über alle LEDs): Der Bootloader ist aktiv! Keine normalen Funktionen sind möglich. Alle 6 s blinken alle LEDs dreimal kurz auf: Ein interner Datenfehler wurde entdeckt und...

 Katalog auf Seite 12 öffnen

4.3 Ansteuerung von Wegeventilen (195) 4.3.1 Typische Systemstruktur Dieses minimale System besteht aus folgenden Komponenten (*1) (*2) (*3) (*4) Proportionalventil Hydraulikzylinder Leistungsverstärker Schnittstelle zur SPS mit analogen und digitalen Signalen POWER STAGE 4.3.2 Funktionsweise Dieser Leistungsverstärker wird über ein analoges Signal (von der SPS, von einem Joystick oder von einem Potentiometer) angesteuert. Ein ENABLE Signal (24 V typisch) aktiviert die Funktionen und bei fehlerfreiem Betrieb wird dies über einen READY Ausgang zurückgemeldet. Die integrierten Standardfunktionen...

 Katalog auf Seite 13 öffnen

4.3.3 Eingangs- und Ausgangssignale Anschluss Spannungsversorgung (siehe technische Daten) 0 V (GND) Versorgungsanschluss. Achtung, PIN 8 ist intern mit PIN 11 verbunden. Diese Anschlüsse dienen als Potential für die analogen Sensor- oder Sollwertsignale. PWM Ausgang zur Ansteuerung des Magnet A PWM Ausgang zur Ansteuerung des Magnet B Analoge Signale Sollwerteingang (Differenzeingang), der Bereich ± 100 % entspricht ±10 V oder 4… 20 mA 0 V Referenz für die Signaleingänge. Achtung, PIN 8 ist intern mit PIN 11 verbunden. ENABLE Eingang: Dieses digitale Eingangssignal initialisiert die Anwendung....

 Katalog auf Seite 14 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von W.E.S.T.

  1. Product overview

    12 Seiten

    En