cad

MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN
64Seiten

{{requestButtons}}

Katalogauszüge

MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 1

innovating automation MASSSTABE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN

Katalog auf Seite 1 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 2

WIR SIND IN VIELEN BRANCHEN ZU HAUSE

Katalog auf Seite 2 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 5

8 Zerspanung: Drehen 12 Zerspanung: Fräsen 16 Umformtechnik WIRTSCHAFTLICH UND PRÄZISE – VOM EINZELSTÜCK BIS ZUR GROSSSERIE 22 Lösungen für Spindeln, Spannfutter, Dreh- und Schwenktische 26 Lösungen für Handling, Transport und zur Prozessüberwachung WECHSELNDE ANFORDERUNGEN FLEXIBEL UMSETZEN 32 30 WERKZEUGE EFFIZIENT EINSETZEN UND JEDERZEIT WISSEN, WAS LÄUFT 36 MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN Werkzeugverwaltung – unabhängig von Frequenz und Umgebung Digitale Kommunikation schafft Mehrwert Universell, einfach und flexibel: IO-Link IO-Link spart Zeit und Geld Safety over IO-Link

Katalog auf Seite 5 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 6

WIRTSCHAFTLICH UND PRÄZISE – VOM EINZELSTÜCK BIS ZUR GROSSSERIE Werkzeugmaschinen sind das Rückgrat der modernen Fertigung. Schon immer stehen sie für Präzision und hohe Effizienz, denn ohne sie sind seriell gefertigte, qualitativ hochwertige Produkte nicht denkbar. Als langjähriger Partner der Metallbearbeitung unterstützen wir Sie durch ein breites Lösungsspektrum, das wir in enger Zusammenarbeit mit den Innovationstreibern der Metallbearbeitung und mit Maschinen- und Anlagenherstellern entwickelt und aufgebaut haben. Beim Drehen, Fräsen und in der Umformtechnik haben wir Ihre besonderen...

Katalog auf Seite 6 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 8

SCHUTZEINRICHTUNGEN ÜBERWACHEN UND ZUHALTEN Mit sicheren Zuhalteeinrichtungen BID Berührungslose transpondercodierte Sicherheitszuhaltungen eignen sich hervorragend zum Zuhalten und Überwachen von Schutztüren/-klappen, um Personen vor potenziellen Gefahren oder Prozesse vor Unterbrechung zu schützen. Durch die hohe Codierungsstufe erzielen Sie einen hohen Manipulationsschutz. Überwachen Sie die Zuführung des Stangenmaterials mit induktiven Sensoren. Dazu montieren Sie mehrere Sensoren an unterschiedlichen Stellen. Gut, um einen reibungslosen Produktionsprozess mit optimaler...

Katalog auf Seite 8 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 9

Jeder hat mit ihnen tagtäglich zu tun – Armaturen, Ventile, Befestigungselemente sowie Motor- und Getriebeteile in Fahrzeugen, Industriemaschinen und Haushaltsgeräten. Doch wie lassen sich solche metallischen Serienkomponenten besonders günstig herstellen? Indem man sie spanend im Drehverfahren bearbeitet und dazu weitgehend rotationssymmetrisch konstruiert. Dies gilt insbesondere für Teile, die in einer Aufspannung produziert sowie automatisch zugeführt und entnommen werden. Sensoren spielen eine entscheidende Rolle, um diese Prozesse mit möglichst kurzer Taktzeit und hohem...

Katalog auf Seite 9 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 10

REITSTOCK POSITIONIEREN Mit magnetostriktiven Positionsmesssystemen BTL Magnetostriktive Positionsmesssysteme ermöglichen zuverlässige und preiswerte Reitstockpositionierungen, z. B. mit einer hydraulischen oder einfachen motorischen Achse. Für die Feinpositionierung lässt sich ergänzend ein zweites Messsystem einbauen. Die Besonderheiten ■ hochgenau und robust ■ flexibel bei Installation und Handhabung ■ optimales Preisleistungsverhältnis: reduzierte Gesamtkosten LÜNETTE AUSRICHTEN Mit magnetostriktiven Positionsmesssystemen BTL Lünetten unterstützen den Bearbeitungsprozess langer oder...

Katalog auf Seite 10 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 11

REVOLVERPOSITION DETEKTIEREN Mit induktiven Sensoren BES ANTRIEBSRIEMEN KONTROLLIEREN Mit kapazitiven Sensoren BCS oder mit induktiven Sensoren BES Wenn Sie erkennen möchten, ob der Werkzeugrevolver nach einer Drehbewegung eine korrekte Indexposition erreicht hat, verwenden Sie am besten unsere induktiven Sensoren. Diese detektieren nicht nur die Revolverspannung, sondern auch die Verriegelung. Die Besonderheiten ■ sehr zuverlässig und robust ■ wirtschaftlich nnbreites Produktspektrum mit kleinen Bauformen - für vielfältige Anforderungen Zur Übertragung von Drehbewegungen nutzen...

Katalog auf Seite 11 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 12

ENDLAGEN ÜBERWACHEN Mit induktiven Sensoren BES Sie möchten den Verfahrweg von Maschinenachsen kontrollieren? Dann haben Sie unterschiedliche Optionen: klassisch mit mechanischen Positionsschaltern nach dem Prinzip in Reihe geschalteter Öffner oder berührungslos mit induktiven Sensoren. Setzen Sie ein inkrementelles magnetkodiertes Wegmesssystem ein, lassen sich die Sensorsignale auch zur Referenzpunktfahrt verwenden. WERKZEUGSPANNUNG ÜBERWACHEN Mit induktiven Positionsmesssystemen BIP Unsere induktiven Positionsmesssysteme liefern Ihnen Informationen zur korrekten Spannung des Werkzeugs:...

Katalog auf Seite 12 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 13

Aufgrund ihrer Flexibilität zählen Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren zu den am weitest verbreiteten Werkzeugmaschinen. Ihr Typenspektrum reicht von einfachen 3-Achsen-Systemen über komplexe Viel-Achsen-Bearbeitungszentren bis zu HybridMaschinen, die z. B. das Fräsen und die Laserbearbeitung kombinieren. Oberste Prämisse bei der Bearbeitung kubischer Werkstücke: die korrekte Positionierung und exakte Werkzeugführung bei hoher Geschwindigkeit. Eine Herausforderung für die kontrollierenden Messsysteme, denn auch der Automatisierungsgrad erhöht sich mehr und mehr -erst recht, wenn Sie zur...

Katalog auf Seite 13 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 14

INSTALLATIONSTECHNIK DEZENTRAL AUSLEGEN Mit Netzwerk-Modulen BNI Im Vergleich zur klassischen Sternverdrahtung machen Sie mit Feldbus-Modulen die Inbetriebnahme von der Maschinensteuerung zum einzelnen Sensor entscheidend einfacher und kostengünstiger. Ausgelegt für alle gängigen Feldbus-Systeme lassen sich mit den Modulen bei gleicher Verdrahtungstopologie verschiedenste Steuerungen realisieren. Über IO-Link sind sie zudem für das Industrial Internet of Things (IIoT) - den Austausch von Prozess-, Parameter- und Diagnosedaten - prädestiniert. Die Besonderheiten ■ in allen gängigen...

Katalog auf Seite 14 öffnen
MASSSTÄBE FÜR DIE STANDARDS VON MORGEN - 15

WERKZEUGE IM MAGAZIN IDENTIFIZIEREN Mit Industrial RFID-Systemen BIS Industrial RFID-Systeme BIS C in LF (Low Frequency) oder BIS M in HF (High Frequency) sorgen dafür, dass Ihre CNC-Steuerung in Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren immer die korrekten Werkzeugdaten (Nummer, Durchmesser, Länge, Schneidenzahl, ...) erhält. Zuverlässig identifiziert und übertragen, bilden diese Parameter auch die Basis für ein optimiertes und qualitativ hochwertiges Werkzeug-Assetmanagement inklusive Standzeitüberwachung. Die Besonderheiten ■ außerordentliche Flexibilität für Sie durch große...

Katalog auf Seite 15 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von Balluff GmbH

  1. Easy Tool

    2 Seiten

  2. Smart Camera

    12 Seiten

  3. Product + News

    40 Seiten

Archivierte Kataloge

  1. BAW M12

    2 Seiten

  2. BOD 23K

    2 Seiten

  3. Mold-ID

    8 Seiten

  4. Easy-RFID

    5 Seiten

  5. Zubehör

    488 Seiten

  6. Dienstleistung

    28 Seiten

  7. Holzindustrie

    6 Seiten

  8. Profibus

    8 Seiten

  9. Hart im Nehmen

    28 Seiten

  10. Balluff mini.s

    28 Seiten

  11. Objekterkennung

    652 Seiten

  12. IO-Link

    38 Seiten

  13. mini.s

    20 Seiten

  14. Katalog

    97 Seiten